Hoffnungsschimmer22 Ukraine

Die Gebets- und Benefizaktion findet am Freitag, den 11. März um 20:15 Uhr statt und wird von Bibel TV übertragen. Das Programm wird Gebet, Inspiration und Musik mit eher leisen Tönen beinhalten. Mehr Informationen zur Benefizaktion finden Sie unter www.hoffnungsschimmer22.de
Ladet doch Freunde, Nachbarn, Hauskreismitglieder ein, miteinander Hoffnungsschimmer zu schauen.


Der Krieg in der Ukraine hat uns alle schwer getroffen und lässt uns dieser Tage sprachlos auf die Nachrichten und Bildschirme blicken. Der seit Jahren schwelende Konflikt hat einen traurigen Höhepunkt gefunden. Seit 2014 haben über 13.000 Menschen ihr Leben verloren und jetzt sind hunderttausende auf der Flucht. 

Die große Hilfsbereitschaft der Bevölkerung in allen Teilen Europas ist dabei ein bewegender und heller Hoffnungsschimmer. In dieser Krise ruft ein breites Netzwerk an Gläubigen über alle Kirchengrenzen hinweg zum gemeinsamen Gebet und zur konkreten Hilfe auf. 

Mit „Hoffnungsschimmer 22 – wir stehen ein für die Menschen inmitten des Krieges und auf der Flucht“ wollen wir ein starkes Signal der Solidarität, der Hilfsbereitschaft und der finanziellen Unterstützung zu den betroffenen Menschen senden.

Hoffnunsgschimmer geht in die zweite Runde. Nachdem es uns mit Hilfe vieler Unterstützer, wie Lisa und Lena, Julia Klöckner, den RealLifeGuys, Dr. Johannes Hartl möglich war, mit der Hoffnungsschimmer21 Benefizaktion eine knappe halbe Million an Spenden für die Opfer der Jahrhundertflut in Deutschland zu sammeln, starten wir mit Hoffnungsschimmer22 in die zweite Runde.

Am Freitag, den 11. März um 20:15 Uhr, werden wir uns in ganz Deutschland vereinen, gemeinsam an die vom Krieg betroffenen Menschen denken, für diese Menschen im Katastrophengebiet beten und unser Mitgefühl in einer großzügigen Spendenaktion ausdrücken. Außerdem werden wir praktische Möglichkeiten zum Helfen vorstellen.

Das 90-minütige Programm wird auf BibelTV und auf YouTube ausgestrahlt. Die Aufzeichnung findet bereits am Mittwoch den 9. März in der Eventhall Karlsruhe statt. Das Programm besteht aus einer Mischung von Gebet, Inspiration und Musik und schlägt der Situation angemessen eher leisere Töne an.


Folgende vier thematischen Paradigmen beschreiben das Programm von „Hoffnungsschimmer22“:

MITFÜHLEN

Gemeinsam wollen wir betroffene Menschen kennenlernen, ihnen zu hören und ihnen unsere Solidarität und Mitgefühl ausdrücken.

BETEN

Als Christen in Deutschland machen wir uns eins im Gebet und beten für die vom Krieg betroffenen Menschen, für die Hinterbliebenen, für die, die alles verloren haben, für die, die auf der Flucht sind und für die Helfer.

GEBEN

Wir wollen Gottes Liebe zum Ausdruck bringen, in dem wir über die gesamte Veranstaltung hinweg zu großzügigen Spenden aufrufen. Gemeinsam wollen wir einen hohen finanziellen Betrag aufbringen, um den Menschen ganz konkret zu helfen. Damit unterstützen wir die mit uns kooperierenden Hilfsorganisationen GAiN (https://www.gain-germany.org), Malteser International (https://www.gain-germany.org) und Arthelps (https://www.arthelps.de), die bereits seit Jahren in der Ukraine tätig sind und gerade unglaublich wertvolle Hilfe leisten.

HELFEN

Gemeinsam mit dem humanitären Hilfswerk GAiN wollen wir eine Hygieneartikel Sammelaktion vorstellen und die Hoffnungsschimmer22 Zuschauer im ganzen Land ermutigen, bei der Aktion mit zu machen.

Passionsandachten und Friedensgebet

In den 7 Wochen der Passionszeit feiern wir mittwochs um 19.30 Uhr Passionsandachten. Wir schauen auf das Leiden Jesu an unserer Welt und auf das Leiden von Menschen in dieser Welt – aktuell mit besonderem Blick auf die Situation in der Ukraine. Alte Choräle neben aktuellen Anliegen, Gebet und Stille, Kerzen und Segen helfen, vor Gott neue Perspektiven zu gewinnen.

Gebet um Frieden

Unfassbare Nachrichten erreichen uns: Es ist Krieg in Europa. Wichtig bei aller Fassungslosigkeit: nicht alleine zu bleiben, sondern Gemeinschaft zu suchen: sich bestärken und von Gott bestärken lassen. Miteinander und füreinander einstehen im Gebet.

Wir beten mit Worten der lutherischen Kirche in Russland und der orthodoxen Kirche in der Ukraine:

Großer Gott,

Du weißt, wie klein unsere Kräfte sind, um dem Machtmissbrauch, der Korruption und der Gewalt standzuhalten. Sieh herab mit deinem barmherzigen Auge auf das Leid und die Klagen derer, die unter dem Krieg im Osten der Ukraine leiden – und auf alle die, die sich vor einem größeren Krieg fürchten.

Gott, wir bitten dich: Gesungen: EG 178.9 (Kyrieruf aus der orthodoxen Liturgie in der Ukraine)

Barmherziger Gott,

stärke Du uns mit deiner unwiderstehlichen Kraft, damit wir deinen Willen tun und dein Licht der Wahrheit hier auf Erden leuchte. Befreie uns von den Nöten, die der Krieg mit sich bringt. Die, die ein Haus verloren haben, lass wieder ein Zuhause finden, gib den Hungernden zu essen, tröste die Weinenden, vereine die Getrennten.

Gott, wir bitten dich: Gesungen: EG 178.9 (Kyrieruf aus der orthodoxen Liturgie in der Ukraine)

Großzügiger Gott,

mache uns zu Werkzeugen deiner Gerechtigkeit und deines Friedens und rüste uns mit allem Notwendigen für deinen Dienst an unseren Mitmenschen aus. Lasse es nicht zu, dass deine Kirche jemanden verliert – aus Wut gegenüber Mitmenschen und Verwandten, sondern, schenke wie ein großzügiger Gott baldige Versöhnung.

Gott, wir bitten dich: Gesungen: EG 178.9 (Kyrieruf aus der orthodoxen Liturgie in der Ukraine)

Barmherziger Gott,

wir haben Angst vor einem Krieg, der so viel Leid bringen wird – Menschen in der Ukraine, in Russland und in ganz Europa. Wir beten für all die Verantwortlichen in Russland, der Ukraine, Belarus, den USA und der EU, dass sie Wege aus der Eskalation der Kriegsrhetorik finden. Lass uns alle abrüsten mit Worten und Taten. Erweiche die Herzen derer, die hart geworden sind, und lass uns zurückkehren zur Erkenntnis deiner Weisheit. Stärke vor allem unseren Glauben, belebe unsere Hoffnung und lehre uns zu lieben. Bewahre uns vor der Willkür der Mächtigen dieser Welt und bringe sie zur Erkenntnis ihrer Grenzen. Segne uns mit deinem Frieden, damit wir gemeinsam Hand in Hand für eine freiere und gerechtere Gesellschaft Dir zur Ehre arbeiten! Amen.

HOFFNUNG!

Wir feiern am 6. März um 18 Uhr in der Jugendkirche, Wilhelmstr. 4 einen kreativen Mitmach-Gottesdienst mit den Konfirmand:innen der Region.

Wie ging es wohl Noah nach der Quarantäne? Musste er sich an den Landang gewöhnen? Und die Tiere an die Freiheit und Weite?

Hoffnung, Aufbruch ins Leben, etwas wagen… soll an verschiedenen Stationen in und um die Kirche St. Ansgar erlebbar sein- bunt, kreativ und coronakonform mit MNS und 3G.

In  80  Tagen  um  die  Welt

Das Sommerlager 2022 führt uns nach Temnaes in Dänemark. Wir zelten auf dem allerschönsten Platz auf einer Halbinsel, fast für uns alleine, am See mit Badestelle und versteckt im Wald .
Ideal, um uns von dort eine Woche lang zu fast 80 Abenteuern aller Art aufzumachen. Das Sommerlager veranstalten wir als ein gemeinsames Lager mit den Pfadfindern aus St. Jakobi, der Thomasgemeinde Edendorf, Wöhrden, Albersdorf, Lunden und Hennstedt mit ca. 150 Pfadfindern. Kommt Ihr mit?
Dann meldet Euch schnell an, wenn Ihr im Sommer 9 Jahre alt seid oder dann mindestens in die 3. Klasse geht!

Bist Du schon „groß“ und hast auch Lust auf Sommerlager? Dann schau doch mal, ob dieses Abenteuer etwas für Dich ist: Abenteuer

Wir freuen uns schon auf Euch! Euer Sommerlager Team 2022

Abenteuer Küche

Bereit für das große Abenteuer? Für unser Pfadfinder-Sommerlager (2.-19. Juli) suchen wir noch Leute, die Lust haben, für ca. 150 Pfadis zu kochen. Ein großes Abenteuer, denn

  • wir haben immer Hunger
  • gekocht wird in einem Küchen-Zelt
  • geschlafen wird entweder im Zelt bei den Pfadis oder einem separaten Schlafboden

Aber wir bieten auch ganz viel:

  • Eine Woche tolle Gemeinschaft mit kleinen und großen Pfadfindern aus Itzehoe und Dithmarschen
  • Viel Lachen
  • Tatkräftige Unterstützung bei Planung, Einkauf und Kochen
  • Einen sehr schönen Platz, einsam gelegen in der Mitte von Dänemark mit eigenem Strand
  • Lagerfeuerromantik und bewegende Gottesdienste
  • Leider kein Geld, aber dafür Beifall & Lobeshymnen

Wir suchen von Küchenhilfe bis Küchenleitung. Also, wenn Du mehr wissen willst, dann melde Dich noch heute! Infos bei Dietmar Gördel, Tel. 04821/42060.

Seniorenbegegnung

Die Lieder des Barockdichters Paul Gerhardt werden in der ganzen Welt gesungen,
Was viele nicht wissen: Seine vertrauensvollen Texte hat er im Angesicht von Kriegserfahrungen, während der Pest Epidemie und in persönlichen Schicksalsschlägen geschrieben. Gerade deshalb entfalten sie auch für uns heue eine große Kraft.
Herzliche Einladung zur Seniorenbegegnung in St. Jakobi, Viertkoppel 13, Mittwoch 9. März 14:30h, unter dem Titel „Leben und Lieder Paul Gerhards“, zu Kaffee und Kuchen und Austausch darüber. Maria Mißfeld begleitet auf dem Klavier, Gemeindepädagogin Simone Demsky führt mit dem Lebensbild des Künstlers durch den Nachmittag. Anmeldung unter 41099 möglich, es gilt 3G.