Ukraine

Ukraine

Einstehen für den Frieden

Mehr lesen
Wir feiern Gottesdienst

Wir feiern Gottesdienst

Gemeinsam in der Kirche und im Livestream

Mehr lesen

St. Jakobi Itzehoe

Die Freude am Herrn ist unsere Stärke

Alles über Gott – Gebet – Gemeinschaft

Die zentrale Frage, mit der wir uns in St. Jakobi mit viel Freude beschäftigen, lautet: Was will Jesus? Wir lassen uns vom Wort Gottes führen, finden Stärke im Gebet und in unserer Gemeinschaft, möchten etwas bewegen und einen Ort schaffen, der bewegt.

Wir sind eine aktive, engagierte und lebendige Gemeinde – erfahre, wovon wir uns leiten lassen und was wir alles anbieten. Wenn Du dabei sein willst, sei uns herzlich willkommen!

Herzlich Pastor Dietmar Gördel


Das Wort zum Monat

Suchen

Text zum Kopieren:

Monatsspruch September 2022 Gott lieben, das ist die allerschönste Weisheit. Jesus Sirach 1,10 Grafik: Wendt

Weisheit ist nicht Wissen. Wissen, das kann ich mir aneignen durch Lernen, Studieren, Nachforschen. Weisheit, dafür braucht es Lebenserfahrung, innere Reife. Gewonnen nicht am Schreibtisch, sondern oft gerade in den Stürmen des Lebens, durch Krisen und Fehlentscheidungen. Eine ganz besondere Möglichkeit, die allerschönste sogar, weise zu werden, ist zu lieben. Gott zu lieben und zu erfahren und zu erleben, dass er mich liebt, ganz genauso wie ich bin.

Gott lieben, wie geht das? Gott lieben in guten Zeiten durch Dankbarkeit, in schlechten durch Vertrauen. In Zeiten des Trubels durch Gelassenheit. Wenn andere Menschen in Not sind durch Fürbitte, Beistand und Hilfe. In Warte- und Leerzeiten mit Gebeten und Lobpreis. Wenn ich Gott liebe, dann öffne ich mich ihm, lasse ihn in mein Leben, teilhaben an meinem Leben – auch an meinen Fragen, Nichtwissen, Krisen und Fehlern.

Das funktioniert nicht von heute auf morgen. Weisheit braucht Ruhe, Reifung, Erfahrung. Glaube, Liebe muss eingeübt werden. Jeden Tag ein bisschen mehr, jeden Tag eine neue Gotteserfahrung zulassen. Jeden Tag seine Liebe erleben. Dann komme ich der Weisheit immer näher und kann erkennen, dass aus der Liebe zu Gott auch die Liebe zu anderen und zu mir immer tiefer werden darf.

Wenn ich weise sein will, dann suche ich nach Gelegenheiten, Gott zu lieben und ich bete: Herr, lass mich Dich lieben – zeige mir wie! Und ich suche nach Gelegenheiten, mich von Gott lieben zu lassen. Das ist keine Frage des Alters, sondern schon als junger Mensch kann ich in diese Liebe eintauchen.

Ihr Pastor Dietmar Gördel

Hier das Monatsblatt September mit Infos und Terminen zum Herunterladen:


Wir laden Sie zu unseren Gottesdiensten herzlich ein – sowohl als Präsenzgottesdienst in der Kirche, als auch bei YouTube


Das Wort zum Monat

In der Not geboren – zum Trost erkoren

Pastor Dietmar Gördel

Die Inschrift unseres Turms lautet „In Not geboren – zum Trost erkoren“. Wie oft bin ich an diesem Satz schon vorbeigegangen. Jetzt sind wir zutiefst verunsichert, wie gut, dann um Gottes Trost und Halt zu wissen.

Während ständig schlimme Nachrichten kommen, dürfen wir uns daran erinnern, dass unser Gott alles unter Kontrolle hat und uns mit Frieden über alle Vernunft beschenken will. Nichts kann uns von seiner Liebe trennen – und davon, dass wir miteinander als Gemeinde-Familie verbunden sind.

Unsere aktuellen Gottesdienste können Sie auf Youtube mitfeiern. Besonders kraftvoll ist es, in der Kirche den Gottesdienst mit vielen anderen Menschen zu feiern und zu erleben, wie Gott mitten unter uns ist. Herzliche willkommen, wir freuen uns auf Sie!

Damit Sie aktuelle Informationen bekommen, melden Sie sich zu unserem Newsletter an (Anmeldung finden Sie ganz unten auf dieser Seite) oder abonnieren Sie unseren Youtube-Kanal

Wenn Sie Hilfe, auch für praktische Dinge, benötigen oder ein persönliches Gespräch wünschen, wenden Sie sich gerne an mich, auch für Seelsorge, Gebet, Abendmahl und Beichte. Sie erreichen mich im Pastorat direkt neben der Kirche, unter Tel. 42060 und Mail

Ich möchte Sie auch ermutigen, in diesen Tagen und Wochen das Gespräch zu suchen: zuallererst mit unserem großen Gott. Lesen Sie in der Bibel, zum Beispiel ein Evangelium oder in den Psalmen. Suchen Sie auch das Gespräch mit Nachbarn, mit Freunden. Gehen Sie miteinander spazieren, rufen Sie an und fragen, wie es wirklich geht und wo Sie einander unterstützen können. Singen Sie auch unsere alten Choräle oder die neuen Lobpreislieder.

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 2.Tim 1,7   

Gott befohlen,

Ihr

Dietmar Gördel 

Gemeinde Aktuell

Place to be

Einen Ort, an dem man einfach sein darf - das ist mittwochs unser Place-to-be. Ab 18 Uhr in … Weiter lesen

Mitstimmen – Kirchengemeinderatswahl

Die Freude am Herrn ist unsere Stärke! Unter diesem Motto leben wir in unserer St. Jakobi Gemeinde. Es … Weiter lesen

Spenden

Es sind besondere Zeiten, die uns zeigen, wie wenig selbstverständlich Gesundheit, Freiheit und Wohlstand sind. Die St. Jakobi Gemeinde ist auch in dieser Zeit verlässlich für Menschen da, getreu unserem Motto: In Not geboren, zum Trost erkoren.

Weiter lesen

Leitung Kinder- und Jugendarbeit

Wir freuen uns, dass bei uns jeden Tag was los ist in der Gemeinde. Jetzt suchen wir eine … Weiter lesen

Kirchenmäuse für Kinder von 2-6 Jahren

Die Kirchenmäuse krabbeln wieder: Wir spielen, singen, futtern Salzstangen und Obst, entdecken den Spielplatz und lernen Geschichten kennen. … Weiter lesen

Wohnung gesucht

Wir suchen für ein Gemeindeglied eine günstige Wohnung mit min. 45m² in Itzehoe. Wer uns bei der Suche … Weiter lesen

Archiv

Losungen des Tages