Leben im Geist

Leben im Geist

Seminar mit Sandra Warwel am 22. Juni

Mehr lesen
TeilZeit

TeilZeit

Unser Fest mit Kleider- und Sachenbasar

Mehr lesen
Wir feiern Gottesdienst

Wir feiern Gottesdienst

Gemeinsam in der Kirche und im Livestream

Mehr lesen
Instagram

Instagram

Folge jetzt st.jakobi_iz

Mehr lesen
Ukraine

Ukraine

Einstehen für den Frieden

Mehr lesen

Die Freude am Herrn ist unsere Stärke

Alles über Gott – Gebet – Gemeinschaft

Die zentrale Frage, mit der wir uns in St. Jakobi mit viel Freude beschäftigen, lautet: Was will Jesus? Wir lassen uns vom Wort Gottes führen, finden Stärke im Gebet und in unserer Gemeinschaft, möchten etwas bewegen und einen Ort schaffen, der bewegt.

Wir sind eine aktive, engagierte und lebendige Gemeinde – erfahre, wovon wir uns leiten lassen und was wir alles anbieten. Wenn Du dabei sein willst, sei uns herzlich willkommen!

Herzlich Pastor Dietmar Gördel


Das Wort zum Monat

Keine Panik

Text zum Kopieren:

Monatsspruch Juni 2024 Mose sagte: Fürchtet euch nicht! Bleibt stehen und schaut zu, wie der HERR euch heute rettet! 2. Mose 14,13 Grafik: Wendt

Kennen Sie auch dieses Gefühl, angesichts einer übergroßen Herausforderung zu erstarren? Oder aber angesichts der Aufgabe panisch in Aktionismus auszubrechen? Nichts mehr wahrzunehmen, was oder wer helfen könnte?

Als das Volk Israel vor über 3000 Jahren aus Ägypten flieht, verfolgt vom Heer des Pharaos, gibt es keinen Ausweg – sie sitzen in einer Falle. Und Mose, scheint nur beschwichtigen zu wollen: „Fürchtet Euch nicht, bleibt stehen.“ Klar, da ist ja auch kein Weg mehr, den sie gehen könnten.

Streng genommen muss man übersetzen: „Fürchtet euch nicht. Nehmt Aufstellung und seht, wie der HERR euch heute rettet!“. Gemeint ist in diesem Fall kein apathisches Stehenbleiben, sondern ein fokussiertes sich Hinstellen. Im kriegerischen Zusammenhang geht es darum, dass sich die Soldaten für eine Schlacht formieren, sich gegenseitig aufputschen, um die eigene Angst zu überspielen und den Gegner zu beeindrucken (so wie es die Philister in 1Sam 17,16 zelebrieren). Doch der Konflikt im Buch Exodus wird anders ausgefochten: Hier wird niemand angestachelt („Tschakka!“) oder bloß beschwichtigt („Da kannst du eh nichts machen“). Die Israeliten werden vielmehr aufgefordert, sich aufzustellen, bereit zu sein – um dann im entscheidenden Augenblick in das sich vor ihnen öffnende Wasser loszugehen.

Bei den Herausforderungen, vor denen wir stehen, als Einzelne, als Gemeinde, als Gemeinschaft, ist das der Weg: Nicht in Panik oder Aktionismus  zu verfallen, sondern sich zu fokussieren, was Gott sagt: durch sein Wort, durch Zeichen, durch Menschen, die in seinem Auftrag handeln. Dafür ist Gemeinde der richtig Ort.

Ihr Pastor Dietmar Gördel

Hier das Monatsblatt Juni mit Infos und Terminen zum Herunterladen:


Wir laden Sie zu unseren Gottesdiensten herzlich ein – sowohl als gemeinsamer Gottesdienst in der Kirche, als auch bei YouTube


Das Wort zum Monat

In der Not geboren – zum Trost erkoren

Pastor Dietmar Gördel

Die Inschrift unseres Turms lautet „In Not geboren – zum Trost erkoren“. Wie oft bin ich an diesem Satz schon vorbeigegangen. Jetzt sind wir zutiefst verunsichert, wie gut, dann um Gottes Trost und Halt zu wissen.

Während ständig schlimme Nachrichten kommen, dürfen wir uns daran erinnern, dass unser Gott alles unter Kontrolle hat und uns mit Frieden über alle Vernunft beschenken will. Nichts kann uns von seiner Liebe trennen – und davon, dass wir miteinander als Gemeinde-Familie verbunden sind.

Unsere aktuellen Gottesdienste können Sie auf Youtube mitfeiern. Besonders kraftvoll ist es, in der Kirche den Gottesdienst mit vielen anderen Menschen zu feiern und zu erleben, wie Gott mitten unter uns ist. Herzliche willkommen, wir freuen uns auf Sie!

Damit Sie aktuelle Informationen bekommen, melden Sie sich zu unserem Newsletter an (Anmeldung finden Sie ganz unten auf dieser Seite) oder abonnieren Sie unseren Youtube-Kanal

Wenn Sie Hilfe, auch für praktische Dinge, benötigen oder ein persönliches Gespräch wünschen, wenden Sie sich gerne an mich, auch für Seelsorge, Gebet, Abendmahl und Beichte. Sie erreichen mich im Pastorat direkt neben der Kirche, unter Tel. 42060 und Mail

Ich möchte Sie auch ermutigen, in diesen Tagen und Wochen das Gespräch zu suchen: zuallererst mit unserem großen Gott. Lesen Sie in der Bibel, zum Beispiel ein Evangelium oder in den Psalmen. Suchen Sie auch das Gespräch mit Nachbarn, mit Freunden. Gehen Sie miteinander spazieren, rufen Sie an und fragen, wie es wirklich geht und wo Sie einander unterstützen können. Singen Sie auch unsere alten Choräle oder die neuen Lobpreislieder.

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 2.Tim 1,7   

Gott befohlen,

Ihr

Dietmar Gördel 

Gemeinde Aktuell

Zwischen Kicker und Kreuz – herzlich willkommen zum Konfirmanden-Unterricht!

Deine Konfirmandenzeit!

Du bist zwischen 11 und 12 Jahren alt? Genau die richtige Zeit, um … Weiter lesen

Kita-Team komplett

In einem bewegenden Gottesdienst konnten wir Julina Peetz und Niklas Jenssen als neue ErziehrInnen in unserer Kita einsegnen. … Weiter lesen

TeilZeit

Wir feiern am 16.06. wieder „TeilZeit“ - ein Fest mit kostenlosem Kleider- und Sachenbasar sowie Kinderprogramm in unserer … Weiter lesen

Leben im Geist – Seminar

Wir groß ist unsere Sehnsucht nach Leben.

Gott erfüllt uns nicht nur mit einfachem … Weiter lesen

Sommerlager -Was für ein Fest!

Das Sommerlager 2024 führt uns wieder an die Ostsee. Wir zelten auf einem Platz, der idyllisch und ganz … Weiter lesen

Eine große Ehre

Bis auf den letzten Platz war das Studio im Theater gefüllt, als unser Bürgervorsteher Dr. Müller für die … Weiter lesen

Archiv

Losungen des Tages