Hungrig – Predigtreihe Jakob

Herzlich willkommen zur sechswöchigen Predigtserie „Hungrig“ über den biblischen Jakob, der immer wieder nach Wegen suchte, seinen inneren Hunger zu stillen. Er betrog dabei seine Familie, wurde selber betrogen und musste um seine Liebe und sogar mit Gottkämpfen.

Start war am 22. August mit „Hungrig – wie Jakob nach vorne kommen.“ Dieser Gottesdienst wird vom ERF aufgezeichnet und dann am 29. August u.a. bei Bibel.tv ausgestrahlt.

Die Predigtthemen sind: Hunger nach… Segen – Anerkennung – Sicherheit – Leben – Freiheit. Alle Gottesdienste in der Kirche und im YouTube-Kanal.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fernsehgottesdienst

Unser Gottesdienst am Sonntag, den 22. August, um 10 Uhr, zu dem die Gemeinde herzlich einlädt, wird von ERF Medien (Wetzlar) aufgezeichnet. Die Predigt mit dem Thema „Hungrig – wie Jakob nach vorne kommen“ hält Pastor Dietmar Gördel. Musikalisch wird der Gottesdienst sowohl klassisch mit Orgel und Geige, aber auch modern von der Band gestaltet. Der Gottesdienst kann direkt als Livestream auf dem YouTube Kanal der St. Jakobi Gemeinde mitgefeiert werden. Hier werden seit gut einem Jahr bereits alle Gottesdienste aus St. Jakobi bereitgestellt, so dass viele Menschen aus der ganzen Region dabei sein können.

Ab dem 29. August wird der Gottesdienst gemäß dem Motto „Jesus zu Hause begegnen“ in der ERF Mediathek unter www.erf.de/gottesdienst, im Fernsehen bei Bibel TV (um 7.45 und 11.30 Uhr per Satellit und Kabel) und per App („ERF Mediathek“) zu sehen sein. Außerdem ist er im Radioprogramm ERF Plus (10, 14 und 22 Uhr über Digitalradio, Kabel und App „ERF Radio“) zu hören.

Der Gottesdienst ist Auftakt zu einer sechswöchigen Predigtserie „Hungrig“ über den biblischen Jakob, der immer wieder nach Wegen suchte, seinen inneren Hunger zu stillen. Er betrog dabei seine Familie, wurde selber betrogen und musste um seine Liebe und sogar mit Gottkämpfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spenden

Es sind besondere Zeiten, die uns zeigen, wie wenig selbstverständlich Gesundheit, Freiheit und Wohlstand sind. Die St. Jakobi Gemeinde ist auch in dieser Zeit verlässlich für Menschen da, getreu unserem Motto: In Not geboren, zum Trost erkoren. 

Bitte helfen Sie uns, dass wir unsere Aufgaben weiterhin gut erfüllen können. 

Ihre Spende ermöglicht unsere Arbeit für Menschen und Gemeinde Unsere Arbeit in der Kirchengemeinde wird von vielen Menschen getragen. Viele bringen sich durch ehrenamtliches Engagement ein. Viele spenden regelmäßig oder projektbezogen. Nur so können wir die umfangreiche Arbeit leisten. Das meiste von dem, was wir anbieten, ist allein aus Spenden finanziert. Und um all das zu leisten, benötigen wir ca. 45.000,-€/Jahr aus Spenden und Kollekten. Wir freuen uns über jede Spende, auch Sachspenden sind für uns eine große Hilfe. Gern stellen wir eine Spendenbescheinigung aus – geben Sie dafür bitte Namen und Adresse an. Vermerken Sie gerne einen Spendenzweck. Besonders für die Finanzierung der Kinder- und Jugendmitarbeiterin, für die Pfadfinderarbeit und die Kinder- und Jugendarbeit sind wir auf Hilfe angewiesen. Aber auch in bleibende Immobilien-Werte können Sie bei uns investieren und bei der Finanzierung unserer Baumaßnahmen in Kirche und Gemeindehaus mithelfen. Nur durch zahlreiche Spenden konnten wir im vergangenen Jahr unseren Kirchturm sanieren. Die Glocken geben uns gerade in dieser herausfordernden Zeit immer wieder das Gefühl der Zusammengehörigkeit und Heimat. Nur durch Spenden konnten wir in diesem Jahr in der Kirche Licht- und Videotechnik installieren, so dass Sie zu Hause mit uns Gottesdienst per YouTube feiern können. Damit Sie sehen, was wir mit dem uns anvertrauten Geld machen, kann unser Haushaltsplan unkompliziert im Gemeindebüro eingesehen werden. Fragen Sie uns einfach, was Sie wissen möchten. Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung. 

Ihr Pastor Dietmar Gördel

Spendenkonto Sparkasse Westholstein
IBAN: DE48 2225 0020 0001 0704 87
BIC: NOLADE21WHO
 

“So soll jeder für sich selbst entscheiden, wie viel er geben will, und zwar freiwillig und nicht aus Pflichtgefühl. Denn Gott liebt den, der fröhlich gibt.”

2. Korinther 9,7


Spenden für Brot für die Welt

Kinder sind unsere Zukunft. Doch viele Kinder auf dieser Welt haben kaum Zukunft, weil ihnen Chancen und Rechte verwehrt bleiben. Schenken Sie mit Ihrer Kollekte für Brot für die Welt den Kindern dieser Welt Zukunft – in der Pandemie und auch für danach. Brot für die Welt arbeitet mit Partnern rund um den Globus auch für die Zukunft der Kinder. Danke für Ihre Kollekte, um die wir Sie in diesem Jahr digital bitten unter www.brot-fuer-die-welt.de/spende

Gebet für Afghanistan

Afghanistan: Aufruf zum Gebet nach Rückkehr der Taliban
Neue Welle der Verfolgung befürchtet / Hoffen auf Gottes Eingreifen
(Open Doors, Kelkheim) – „Gott ist unsre Zuflucht und unsre Stärke, er hat sich als Hilfe in der Not bewährt. Deshalb fürchten wir uns nicht, auch wenn die Erde bebt und die Berge ins Meer stürzen, wenn die Ozeane wüten und schäumen und durch ihre Wucht die Berge erzittern!“ (Psalm 46,1-3).
Nach der Rückeroberung der afghanischen Hauptstadt Kabul durch die islamistischen Taliban hat sich die Lage für die Christen im Land weiter verschärft. Die Ohnmacht der internationalen Gemeinschaft gegenüber der jüngsten Entwicklung hat einmal mehr verdeutlicht, wie dringend unsere Glaubensgeschwister und die vielen Notleidenden auf Gottes Eingreifen und unser Gebet angewiesen sind.

Hunger, Covid und ein islamistisches Regime
Der Großteil der von Armut geprägten Bevölkerung – einschließlich der kleinen, geheimen christlichen Gemeinschaft im Land – ist durch den Krieg weiterhin von Nahrungsmitteln und der Grundversorgung abgeschnitten und kämpft ums Überleben. Viele der afghanischen Christen waren gezwungen, zu fliehen. Sie mussten alles, was sie besaßen, zurücklassen, um in einer bereits instabilen und gefährlichen Situation Sicherheit zu finden. Open Doors steht im Gebet an der Seite dieser kleinen Gemeinschaft von Gläubigen in Afghanistan.
Angesichts der anhaltenden Auswirkungen des Bürgerkriegs, der Ausbreitung des Extremismus, der Nahrungsmittelknappheit und der grassierenden Pandemie braucht Afghanistan das Gebet der weltweiten Kirche jetzt dringender denn je!

Bitte beten Sie für die Christen und die Notleidenden in Afghanistan!
• Beten Sie für die afghanischen Christen, die ihren Glauben heimlich in ihren Häusern leben. Beten Sie, dass der Heilige Geist diese heimlichen Christen innerlich stärkt. Beten Sie, dass der Friede Gottes in ihren Herzen regiert.
• Beten Sie um Schutz und Versorgung für die Christen. Beten Sie, dass sie im Schutz der Verborgenheit ihren Glauben leben und dennoch die Hoffnung des Evangeliums verbreiten können, wo Jesus Türen öffnet.
• Beten Sie für die Frauen. Aufgrund der vergangenen Erfahrungen mit den Taliban und anderen Islamisten gibt es große Befürchtungen, dass es zu Gewalt – insbesondere gegen Frauen aus christlichen Familien und solche mit beruflicher Verantwortung – kommen könnte. Beten Sie auch für eine Beibehaltung von Bildungsmöglichkeiten für Frauen.
• Beten Sie für alle Hungernden. Bitten Sie für Gottes übernatürliche Versorgung mit Nahrungsmitteln und anderen Bedarfsgütern, die aufgrund der Dürre und der allgemein schwierigen Versorgungslage fehlen.
• Beten Sie für die Kranken. Viele Menschen in Afghanistan sind mit Covid-19 infiziert und sterben daran – vor allem durch die Ausbreitung der Delta-Variante und dem mangelnden Zugang zur Gesundheitsversorgung. Beten Sie für Heilung und Wiederherstellung durch den Herrn für alle Kranken.
• Beten Sie für die Vertriebenen. Viele Familien befinden sich in Flüchtlingslagern, sind aus ihren Häusern geflohen oder denken über eine Flucht nach. Beten Sie, dass der Herr ihnen seinen Schutz, seine Weisheit, Zuflucht und Versorgung gewährt.
• Beten Sie für die Taliban und die neue Regierung. Beten Sie, dass Gott die laufenden Gespräche und Vorbereitungen zur Regierungsbildung lenkt und dem Land eine Regierung schenkt, die den Menschen zum Segen wird. Beten Sie, dass Jesus sich den Mitgliedern der Taliban offenbart und sie durch ihn Frieden mit Gott finden.

Gemeindebegegnung

In den letzten Monaten war es nicht immer leicht, in der Gemeinde in Kontakt zu bleiben. Wir bleiben auf Abstand voneinander, sehen uns oft nur mit Maske, viele Treffen und Veranstaltungen finden noch nicht wieder statt. Wir sind froh und dankbar, dass wir unser Gottesdienste auch auf YouTube feiern, so dass wir untereinander verbunden sind – aber doch fehlt einfach der ganz ungezwungene Austausch z.B. beim Kirchkaffee.

Kirchkaffee können wir inzwischen wieder anbieten, etliche Gruppen treffen sich auch bereits wieder – und doch fehlt noch ein wenig das Gefühl für die Gesamtgemeinde. Daher haben wir die Idee, uns am Samstag, 28. August um 16 Uhr zu einem schönen gemeinsamen Nachmittag zu treffen. Draußen im großen Zelt, so dass der Kontakt leichter möglich ist. Mit Singen, Hören, Lachen, Reden und einem leckeren Essen!

Damit wir besser planen können, bitten wir um eine kurze Anmeldung im Kirchenbüro (Tel. 41099) oder per mail oder einfach direkt nach den Gottesdiensten.

My Life Workshop

NEU: Wegen der großen Nachfrage nach dem Kurs: Wir bieten nun 2 Kurse an: Jeweils Dienstag 18-19.45 Uhr und 20-22 Uhr.

Der Lebenskurs

Wer kennt sie nicht – die Fragen an das eigene Leben? Was hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin? Wohin führt mein Leben? Welches Interesse hat Gott an mir und wie kann ich es erfahren?
Mein Leben – einzigartig. Aus allen Menschen, die wir kennen, sind wir selbst von größtem Interesse. 

MyLife – Workshop beleuchtet unsere individuelle Einzigartigkeit, unsere Entwicklung, unser Verlangen, unsere Geschichte. Verblüffende Zusammenhänge treten dabei zu Tage, die letztlich die Qualität unseres Lebens erhöhen.

MyLife – Workshop ist ein sechsteiliger Lebenskurs. Jede Einheit orientiert sich an einer der folgenden sechs Begriffen. Münze – Buch – Brücke – Musik – Pflaster – Schatz

An Hand von MyLife-Map – einer Lebensunterlage – entwickeln wir unser Leben. Weder Teilnehmer noch Kursleiter werden wissen, wie das MyLife-Map am Ende des Kurses aussehen wird. Es ist so spannend wie das Leben selbst.

Wie melde ich mich an?
Schreiben Sie eine Mail an Pastor Dietmar Gördel, rufen Sie an unter 04821/42060 oder schicken Sie eine Nachricht an 0176/24065753.

Wir freuen uns auf Sie!

Arche startet wieder

Nach einer langen Pause kann unsere Arche endlich wieder starten. Für Grundschulkinder und ihre Familien bieten wir montags und dienstags einen Ort der Unterstützung und Geborgenheit. Wir begrüßen die Kinder, essen gemeinsam Mittag, helfen bei den Schularbeiten und spielen zusammen.

Durch Corona mussten wir unsere Pause verlängern, ab 16. August legen wir wieder los. Die Kinder freuen sich schon sehr, unsere Mitarbeiterinnen sind schon ganz gespannt, Essen ist bestellt und Ideen für die Kreativecke werden entwickelt.

Starten werden wir erst einmal nur mit den Kindern, die bereits vor der Pause an Bord waren. Wir hoffen dann, im Laufe des Herbstes weitere Kinder aufnehmen zu können, da wir um viele Familien wissen, die dringend auf dieses Angebot angewiesen sind und wir immer wieder erleben, wie gut es den Kindern tut, von uns begleitet und unterstützt zu werden.

Damit wir das tun können, brauchen wir Ihre Unterstützung: wir können gerne noch weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Team gebrauchen – sowohl in der Hausaufgabenbetreuung, für Kreativangebote, beim Lesen oder für Spiel und Sport. Für Spenden für das warme Mittagessen oder Sachausgaben sind wir sehr dankbar. Wenden Sie sich gerne an unsere Gemeindepädagogin Simone Demsky oder an Pastor Dietmar Gördel.

„Erstklassig“ und „Ich bin dabei“ Einschulungsgottesdienste

Es geht los mit der Schule – und besonders spannend ist es für die Kinder, die neu in die Schule oder in eine neue Schule kommen. Wir laden alle Kinder und ihre Familien ein, gemeinsam die Einschulung unter Gottes Segen im Garten von St. Jakobi zu feiern:

„Erstklassig“ – Erstklassig ausgerüstet für das große Abenteuer Schule! Für die Erstklässler bieten wir einen spannenden Gottesdienst am Mittwoch, 4. August um 17 Uhr an. Wir haben genügend Platz, damit auch Oma und Opa, Paten und Geschwister mitkommen können.

Ich bin dabei – mutig geht´s los! Ein Neubeginn steht an mit einer neuen Schule – vieles wird ganz anders, manches bleibt, wie es ist. Auf jeden Fall ist es spannend! Euch, eure Eltern und alle, die euch an diesem besonderen Tag begleiten wollen, laden wir ganz herzlich ein zum Einschulungsgottesdienst (nicht nur) für die 5. Klässler am Sonntag, 8. August um 15 Uhr im Gemeindehausgarten! Wir haben genügend Platz, damit auch Oma und Opa, Paten und Geschwister mitkommen können.

Text zum Kopieren:

Zwischen Kicker und Kreuz – herzlich willkommen zum Konfirmanden-Unterricht!

Wir werden uns ab September einmal in der Woche treffen und interessante Themen („Gott und die Welt“) behandeln und hoffentlich auch viel Spaß dabei haben. Zum Konfirmanden-Unterricht gehören auch ein gemeinsames Wochenende, an dem wir zusammen wegfahren, sowie weitere Freizeiten und Unternehmungen. Die Treffen werden von Jugendlichen, unserer Jugendmitarbeiterin und unserem Pastor gestaltet. Und am Wochenende vor Ostern 2023 wirst du dann in einem feierlichen Gottesdienst zusammen mit den anderen aus deiner Konfirmandengruppe als Konfirmandin / als Konfirmand gesegnet.

Du kannst dich im Gemeindebüro anmelden (Tel. 41099) oder unsere Jugendmitarbeiterin Simone Demsky (Tel. 4029019) oder unseren Pastor Dietmar Gördel (Tel. 42060) anrufen. Gut für die Anmeldung ist dazu deine Geburtsurkunde und, wenn du schon getauft bist, deine Taufurkunde.

Übrigens: Du kannst ruhig schon mal mit denen sprechen, die deiner Meinung nach auch am Konfirmanden-Kurs teilnehmen sollten und sie mit einladen.

Tschüs – Deine Dietmar Gördel (Pastor) und Simone Demsky (Jugendmitarbeiterin)