St. Jakobi Pfadfinder bringen das Friedenslicht

Am 4. Advent bringen die Pfadfinder das Friedenslicht aus Bethlehem in den Gottesdienst in St. Jakobi. Die Flamme wurde in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet. Die Friedenslichtaktion 2021 steht unter dem Motto „Friedensnetz – ein Licht, das alle verbindet“. Das gilt auch in Coronazeiten. Das Friedenslicht und die Verteilung hin zu Menschen, die alleine sind, verbindet Menschen allen Alters, Nationen und Religionen. Auch die kontaktlose Überbringung kann ein Zeichen des Trostes und der Hoffnung sein, für das die Geburt Jesu steht.

Die Pfadfinder gestalten den Gottesdienst u.a. durch ein Anspiel zum Friedenslicht. Das Friedenslicht kann nach dem Gottesdienst kontaktlos empfangen werden. Dazu ist es gut, ein Windlicht mitzubringen. Anschließend steht es die Weihnachtswoche über im Gemeindehaus zum Verteilen bereit.

Für die Teilnahme am Gottesdienst gilt 3G. Außerdem müssen eine Gesichtsmaske getragen und die Abstands- und Hygieneregeln akzeptiert werden.

Außerdem werden in diesem Gottesdienst Pfadis in den Stamm aufgenommen bzw. zu Sipplingen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden