St. Jakobi Pfadfinder bringen das Friedenslicht

Am 4. Advent bringen die Pfadfinder das Friedenslicht aus Bethlehem in den Gottesdienst in St. Jakobi.

Die Flamme wurde in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet. Die Friedenslichtaktion 2022 steht unter dem Motto „Frieden beginnt mit dir“. Das gilt auch in Corona- und Kriegszeiten. Das Friedenslicht und die Verteilung hin zu Menschen, die alleine sind, verbindet Menschen allen Alters, Nationen und Religionen.

Die Pfadfinder gestalten den Gottesdienst u.a. durch ein Anspiel zum Friedenslicht. Das Friedenslicht kann nach dem Gottesdienst empfangen werden. Dazu ist es gut, ein Windlicht mitzubringen. Anschließend steht es die Weihnachtswoche über im Gemeindehaus zum Verteilen bereit.

Außerdem werden in diesem Gottesdienst Pfadis in den Stamm aufgenommen bzw. zu Sipplingen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gott kommt – Advent in St. Jakobi

Noch ist es ganz dunkel in unserer Welt. Im ganz umfassenden Sinne: Dunkel, weil noch keine Lichter brennen.
Noch keine Weihnachtsbeleuchtung – und wie strahlend wird sie denn in diesem Jahr?
Kein Licht in so vielen Städten und Dörfern in der Ukraine – zerbombt die Kraftwerke und Wohnungen.
Und auch in vielen Herzen ist es noch dunkel – so groß der Druck, die Sorge, die Tränen.

Und doch: diese eine Hoffnung, diese große Sehnsucht haben wir: dass es Licht wird. Nicht irgendwie, sondern durch den, der das Licht ist. Dass Jesus kommt, als Friedefürst, als Heiland (der heil macht), als der, der alles neu macht.

Advent, das heißt, auf dieses Licht warten. Jesus zu erwarten. Nicht schon bei Weihnachten zu sein, sondern im Dunkel der Welt zu sehen, wie Gott es Licht werden lässt: in der Welt, in den Herzen, in der Gegenwart und Zukunft.

Advent – wir feiern, dass Gott kommt. Jeden Tag.

An den Adventssonntagen um 10 Uhr mit unseren Gottesdiensten.

An den Adventssamtagen um 10 Uhr mit Adventssingen auf dem Wochenmarkt auf dem Marienburger Platz.

Am Freitag, 2. Dezember ab 16 Uhr beim Hirtenfest am Feuer mit Pfadfindern und Familien.

Am Mittwoch, 14. Dezember um 19.30 Uhr beim Lobpreisabend.

Am Donnerstag, 22. Dezember um 18.30 Uhr bei SinG am Lagerfeuer mit Punsch und Gebäck.

Gott kommt – um zu bleiben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lobpreisabend am Buß- und Bettag

Unseren großen Gott im Lobpreis anbeten, uns berühren, bestärken lassen – und dabei frei werden von dem, was uns belastet. Der Buß- und Bettag ruft zur Besinnung und Bestärkung ein.

Herzlich willkommen zu einem besonderen Abend am 16. November um 19.30 Uhr in der Kirche mit gutem Lobpreis, Input und Gebet. Mit dabei eine starke Lobpreisband.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lobpreisabend am Reformationstag

„Ein feste Burg“ – das können wir feiern! Unseren großen Gott im Lobpreis anbeten, uns berühren, bestärken lassen. Der Reformationstag ruft zur Vergewisserung unseres Glaubens ein.

Herzlich willkommen zu einem besonderen Abend am 31. Oktober um 19.30 Uhr in der Kirche mit gutem Lobpreis, Input und Gebet. Mit dabei eine starke Lobpreisband und Pastor Dietmar Gördel.

Place to be

Einen Ort, an dem man einfach sein darf – das ist mittwochs unser Place-to-be. Ab 18 Uhr in der Kirche, im Garten oder unterwegs mit anderen eine gute Zeit haben… Schau doch mal vorbei, wir haben Platz für Dich!

Gemeindebegegnung

In den letzten Monaten war es nicht immer leicht, in der Gemeinde in Kontakt zu bleiben. Wir bleiben oft noch auf Abstand voneinander, sehen uns manchmal nur mit Maske. Wir sind froh und dankbar, dass vieles wieder möglich ist und dass wir unser Gottesdienste fröhlich in der Kirche und auch auf YouTube feiern, so dass wir untereinander verbunden sind. Und doch fehlt einfach der ganz ungezwungene Austausch z.B. beim Kirchkaffee.

Wie schön war es daher, einen wirklich netten Abend miteinander zu haben. Hier ein paar Eindrücke:

Worshipnight

Es ist gewaltig zu erleben, vor Gott stehen zu dürfen. Wir freuen uns mächtig, dass am 26. August unsere Kirche voller Lobpreis ist. Bei den Proben derzeit bebt schon die Kirche – wie wird es erst sein, wenn wir mit vielen gemeinsam Gott loben und seine Gegenwart feiern.

Nicht nur die Kirche, das ganz Gemeindezentrum und der Garten werden Raum geben, um Gott und Menschen zu begegnen. Neben Lobpreis in der Kirche wird es an diesem (langen) Abend Stationen in Saal und Garten geben, Möglichkeit für Ruhe und Gespräch, für Gebet und Segnung.

Wir freuen uns, mit Dir zu feiern!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In  80  Tagen  um  die  Welt

Das Sommerlager 2022 führte uns nach Temnaes in Dänemark. Wir haben auf dem allerschönsten Platz auf einer Halbinsel gezeltet, ganz für uns alleine, am See mit Badestelle und versteckt im Wald .
Ideal, um uns von dort eine Woche lang zu fast 80 Abenteuern aller Art aufzumachen. Mit dabei Paulus, dessen Mission wir miterlebt haben in Gottesdiensten und Bibelarbeiten.

Das Sommerlager haben wir veranstaltet als ein gemeinsames Lager mit den Pfadfindern aus St. Jakobi, der Thomasgemeinde Edendorf, Wöhrden, Albersdorf, Lunden und Hennstedt mit ca. 150 Pfadfindern.

Hier ein paar Eindrücke vom Sommerlager

Singen am Lagerfeuer

Am Mittwoch, 20. Juli ab 19 Uhr wollen wir am Lagerfeuer ein wenig singen – von Lobpreis- bis Fahrtenliedern. Wir treffen uns im Gemeindehausgarten.

Sommergottesdienst

Am Sonntag herrschte in der St. Jakobi Kirchengemeinde Tegelhörn sommerliche Aufbruchsstimmung: bei unserem Sommergottesdienst im Gemeindehausgarten mit Pastor Dietmar Gördel und den Pfadfindern. Unter dem Motto „Aufbruch“ gingen wir mit Phileas Fogg, dem Held aus dem Roman „In 80 Tagen um die Welt“ von Jules Verne, auf Entdeckungsreise.

Die Sehnsucht nach unbeschwerten Sommertagen ist da, auch wenn nicht alle in den Urlaub aufbrechen können. So wurde allen ein Reisesegen zugesprochen. Außerdem haben wir die Pfadfinder auf Fahrt ausgesandt, die dann auf ihr Sommerlager gehen, das sie mit 130 Pfadfinderinnen und Pfadfindern nach Dänemark führen wird.

Anschließend gab es eine gute Zeit beim Mitbringbuffet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden