My Life Workshop

NEU: Wegen der großen Nachfrage nach dem Kurs: Wir bieten nun 2 Kurse an: Jeweils Dienstag 18-19.45 Uhr und 20-22 Uhr.

Der Lebenskurs

Wer kennt sie nicht – die Fragen an das eigene Leben? Was hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin? Wohin führt mein Leben? Welches Interesse hat Gott an mir und wie kann ich es erfahren?
Mein Leben – einzigartig. Aus allen Menschen, die wir kennen, sind wir selbst von größtem Interesse. 

MyLife – Workshop beleuchtet unsere individuelle Einzigartigkeit, unsere Entwicklung, unser Verlangen, unsere Geschichte. Verblüffende Zusammenhänge treten dabei zu Tage, die letztlich die Qualität unseres Lebens erhöhen.

MyLife – Workshop ist ein sechsteiliger Lebenskurs. Jede Einheit orientiert sich an einer der folgenden sechs Begriffen. Münze – Buch – Brücke – Musik – Pflaster – Schatz

An Hand von MyLife-Map – einer Lebensunterlage – entwickeln wir unser Leben. Weder Teilnehmer noch Kursleiter werden wissen, wie das MyLife-Map am Ende des Kurses aussehen wird. Es ist so spannend wie das Leben selbst.

Wie melde ich mich an?
Schreiben Sie eine Mail an Pastor Dietmar Gördel, rufen Sie an unter 04821/42060 oder schicken Sie eine Nachricht an 0176/24065753.

Wir freuen uns auf Sie!

Einladung zum Gebet am 15. Juni

Vieles bewegt uns in diesen Tagen – auch als Gemeinde. Nachdem wir am 29. Mai bereits einen Fasten- und Gebetstag hatten, laden wir nun ein zu einem Gebetsabend am 15. Juni um 19.30 Uhr in der Kirche. An diesem Abend wollen wir Gott danken für das, was er uns in St. Jakobi bereits gegeben hat – und wir wollen gemeinsam hören und bitten für das, was Gott mit uns als Gemeinde in Zukunft vor hat. Herzlich willkommen zum Gebetsgottesdienst in der Kirche.

Pastor Dietmar Gördel hat es am Sonntag in der Pfingstpredigt schon angekündigt – und wir ahnen es längst: Es wird Veränderungen geben – auch in der Art, wie Kirche in Itzehoe aussehen wird.
Die Frage ist, von wem wir uns verändern lassen und wer unser Innerstes prägen darf: die Umstände außerhalb oder Jesus in uns. Was für uns als Einzelne gilt, ist auch in der Gemeinschaft als Jünger wichtig. Es gibt genügend Gründe, sich Sorgen zu machen, und genug Wege, unsere Seele zu trösten, Pläne zu schmieden oder uns abzulenken. Und doch nur einen Ort, an dem alle Angst vor Veränderung verstummen muss vor dem Einen, der Frieden schenkt und Wegweisung gibt. Einen kleinen Impuls dazu bietet dieses Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wichtig sind uns zweierlei:

Für Einheit und in Liebe
Wir beten nicht gegen etwas oder gegen Menschen, Gruppen, Kirchen und ihre Art, Gemeinde zu denken – sondern dafür, dass in allem Gottes gute Wege sichtbar werden und segnen alle Beteiligten mit seinem Heiligen Geist.

Wir wollen mit Gottes Reden rechnen!

Danke, dass du ein Teil davon bist!

Bei Fragen dazu wende dich gern direkt an den KGR, Thorsten Roesch oder Pastor Dietmar Gördel.
Impulse aus euren Gebetszeiten dürft ihr sehr gern auch an uns weiterleiten.

„Der Job seines Lebens – ein Legionär und das leere Grab.“

Der Ostergottesdienst, nicht nur aus St. Jakobi

Ostern ist selbst für echte Profis eine Herausforderung. So auch für den römischen Legionär, der das Grab Jesu bewachen soll – und es doch nicht kann: es ist leer – von innen geöffnet!
Und so weiß er nicht, was er sagen soll. Nimmt er das Schweigegeld an, dass die Vorgesetzten ihm anbieten, um die Auferstehung zu vertuschen? Aber kann er davon schweigen, was er umwerfendes erlebt hat?

Unser Ostergottesdienst, gedreht in „Jerusalem“, auf dem Ostlandplatz, auf dem Friedhof, in der Kirche. Erlebt mit, was den Soldaten bewegt – und was wir erzählen.

Bitte gebt uns gerne ein Feedback zu diesem Gottesdienst, wir haben eine kleine Umfrage erstellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden