Zwischen Kicker und Kreuz – herzlich willkommen zum Konfirmanden-Unterricht!

Deine Konfirmandenzeit!

Du bist zwischen 11 und 12 Jahren alt? Genau die richtige Zeit, um tolle Menschen kennen zu lernen, übers Leben nachzudenken, Fragen nach Gott zu stellen.
In einer starken Gemeinschaft, mit immer wieder neuen Aktionen, bei Kirchenübernachtungen und einer Freizeit über die Himmelfahrtstage, mit Spielen, Diskussionen, Gottesdiensten wirst du Entdeckungen über dich selbst und Gott machen.

Wir starten im September mit einer neuen Gruppe, Konfirmation ist dann Frühling 2026. Dazu gibt es einen Infoabend am Donnerstag, 13. Juni um 17.30 Uhr für Dich (und Deine Eltern). Dabei kannst Du Dich auch gleich anmelden (dazu gerne Geburtsurkunde und wenn Du schon getauft bist Taufurkunde mitbringen).

Übrigens: Du kannst ruhig schon mal mit denen sprechen, die deiner Meinung nach auch am Konfirmanden-Kurs teilnehmen sollten und sie mit einladen.

Was machen wir so?

Allgemein bedeutet die Konfirmandenzeit, dass man sich genauer mit dem christlichen Glauben auseinandersetzt und am Ende, sofern man sich für einen Weg mit Gott entscheiden möchte, sich konfirmieren lässt und damit seine Taufe bestätigt. Wer noch nicht getauft ist, kann während der Konfirmandenzeit getauft werden.

Wir machen keinen drögen Schulunterricht, sondern haben viele verschiedene Methoden, um mehr über Gott zu erfahren. Dabei geht es uns vor allem darum, dass du deine Fragen loswerden kannst und Gott erleben kannst. Denn das geht wirklich, wir zeigen es dir! 😉

Wie sieht die Konfizeit KU7/KU8 in St. Jakobi aus?

Wir treffen uns donnerstags von ca. 16-17:15 Uhr. Warum ca.? Ab und zu bereiten wir mal ein Theaterstück oder etwas anderes für einen Jugendgottesdienst o.a. vor und brauchen dann etwas länger. Das wird aber rechtzeitig vorher bekannt gegeben.

Darüber hinaus treffen wir uns ca. einmal pro Quartal (alle 3 Monate) einen ganzen Samstag lang zusammen mit Konfirmanden von weiteren Gemeinden zu einem großen Konfi-Tag. Die Termine werden nach deiner Anmeldung zeitnah bekannt gegeben. Dafür entfallen einige Donnerstagstermine. Über Himmelfahrt (28.5.-1.6.) fahren wir mit mehreren Gemeinden auf große Konfi- und Jugendfreizeit. (Findest Du bei YouTube). Das ist fester Bestandteil deiner Konfizeit.

Gestaltet wird der KU in St. Jakobi von Dorina, unserer Jugendmitarbeiterin, unserem Pastor Dietmar Gördel und Teamern (Jugendliche, bei denen der KU noch nicht so lange her ist und die Lust haben, weiterzumachen).

Wie kannst du dabei sein?
Wenn du Lust hast dabei zu sein, dann melde Dich für weitere Infos bei unserer Jugendmitarbeiterin Dorina 0178/3234 710 oder im Gemeindebüro 04821/41099.

Kita-Team komplett

In einem bewegenden Gottesdienst konnten wir Julina Peetz und Niklas Jenssen als neue ErziehrInnen in unserer Kita einsegnen. Nach einigen Umbrüchen ist jetzt das starke Team unserer Kita wieder komplett. Annika Barde als Leiterin zeigte an einem Mobile, wie viel Bewegung in der Kita ist und wie toll es ist, dass mit den beiden Neuen das Team im Lot ist. Wie bei einem Mobile ergänzen sich die einzelnen MitarbeiterInnen und sorgen dafür, dass bei allen Bewegungen eine gute Ordnung und Freiheit da ist.

TeilZeit

Wir feiern am 16.06. wieder „TeilZeit“ – ein Fest mit kostenlosem Kleider- und Sachenbasar sowie Kinderprogramm in unserer Gemeinde! 

Wir erhalten von Gott alles im Überfluss, können großzügig abgeben, freuen uns aber umgekehrt auch über Dinge, die uns geschenkt werden und bekommen auch manchmal das von Gott, was wir gerade am dringendsten brauchen.

Vielleicht bist auf der Suche nach passender Kleidung oder möchtest welche ausrangieren, die du im letzten Jahr nicht getragen hast? Oder andere Dinge, die du nicht mehr brauchst?
Sachspenden können (auch) zwischen dem 11.-14.06. zwischen 9-13 Uhr im Foyer abgestellt werden.
Auch Kuchen- oder Fingerfoodspenden am 16.06. sind willkommen. Du brauchst aber nichts mitzubringen.

Vielleicht möchtest du auch mit Menschen aus der Region in Kontakt kommen, sie zu uns einladen, die Kinder bespaßen, am Grill stehen, … es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich einzubringen. Was kannst du TEILEN? Melde dich gern bei Dorina.

Im Anschluss an den Gottesdienst (mit Kindergottesdienst) am 16.6. (ab 11:30 Uhr-15 Uhr)

Leben im Geist – Seminar

Wir groß ist unsere Sehnsucht nach Leben.

Gott erfüllt uns nicht nur mit einfachem Leben, er schenkt uns das Leben als seine Kinder. Wir sollen, dürfen in einer Beziehung mit ihm leben, von ihm und auf ihn hören und viel von ihm erwarten.

In diesem Seminar wollen wir eintauchen in das Leben im Geist, was unsere Identität bestimmt, wie wir auf Gottes Stimme hören können, ob Gott heute noch heilt. Wir starten am Samstag, 22. Juni in St. Jakobi um 11 Uhr.

Referentin ist Sandra Warwel, BFP- Gemeindereferentin und Heilpädagogin. Sie liebt es, Teil davon zu sein, dass Menschen in der Beziehung zu Gott wachsen. Wir freuen uns auf einen Tag, in dem wir wachsen dürfen als Kinder Gottes.

Anmeldung bitte per Mail.

Sommerlager -Was für ein Fest!

Das Sommerlager 2024 führt uns wieder an die Ostsee. Wir zelten auf einem Platz, der idyllisch und ganz für sich oberhalb der Eckernförder Bucht gelegen ist. Es gibt einen großen Zeltplatz und viel Platz zum Spielen. Der Lagerplatz bietet tolle Voraussetzungen, um die Gegend zu erkunden und sich den Platz so zu gestalten, dass er ein Zuhause für die Zeit des Sommerlagers ist.

In diesem Jahr werden wir lauter Geschichten haben, in denen Jesus mit anderen Menschen zusammen gegessen und gefeiert hat – Was für ein Fest!

Im Rüstbrief, der rechtzeitig rauskommt, gibt es weitere Infos oder sprecht uns einfach an.

Das Sommerlager 2024 führt uns wieder an die Ostsee. Wir zelten auf einem Platz, der idyllisch und ganz für sich oberhalb der Eckernförder Bucht gelegen ist. Es gibt einen großen Zeltplatz und viel Platz zum Spielen. Der Lagerplatz bietet tolle Voraussetzungen, um die Gegend zu erkunden und sich den Platz so zu gestalten, dass er ein Zuhause für die Zeit des Sommerlagers ist.

In diesem Jahr werden wir lauter Geschichten haben, in denen Jesus mit anderen Menschen zusammen gegessen und gefeiert hat – Was für ein Fest!

Im Rüstbrief, der rechtzeitig rauskommt, gibt es weitere Infos oder sprecht uns einfach an.

Eine große Ehre

Bis auf den letzten Platz war das Studio im Theater gefüllt, als unser Bürgervorsteher Dr. Müller für die Stadt Itzehoe Menschen für ihr ehrenamtliches Engagement ehrte. Mit dabei auch drei Ehrenamtliche aus St. Jakobi: Jan-Patrick Baye, Margot Setzke und Melanie Siedenburg. Die drei sind Teil einer starken Gemeinschaft von Engagierten, die unsere Gemeinde lebendig machen.

Jan-Patrick und Melanie wurden ausgezeichnet für ihren langjährigen Einsatz bei den Pfadfindern, die Leitung der Kirchengemeinde im KGR und den Einsatz im Technikteam, das seit 4 Jahren für unseren wunderbaren YouTube-Kanal zuständig ist.

Margot Setzke wurde geehrt für die lange Zeit als Kirchenvorsteherin und die Leitung der Seniorenbegegnung und des Kreativkreises.

Danke, Danke, Danke für Euren Einsatz in St. Jakobi!

Sprecht die drei gerne einmal an, dankt Ihnen persönlich – und vielleicht auch all den anderen, die die ganze Woche über St. Jakobi durchtragen, von sonntags im Gottesdienst, montags in Arche Bibelkreis, als Teamerin, als Beter, Akela (Pfadileiter). Und wenn Du Lust hast, Teil dieses großen Teams zu werden, herzlich willkommen!

Warum wir Schwimmen sollen

Meine Frau und ich waren gerade im Urlaub auf Kreta und waren in einer Schlucht wandern. Und wir kamen an den Fluss, der da durchfloss. Wir hatten bei Google gelesen, dass man da in einem Wasserfall baden könnte. Aber als wir dort ankamen, war nur so ein wenig Wasser zu sehen. Und wir wollten da erst gar nicht rein. Warum in knietiefes, kaltes Wasser steigen?

Aber wir haben es dann doch gemacht, immerhin waren wir schon da. Und wir haben erlebt, dass das schnell tiefer wurde, hüfttief, wir mussten Schwimmen. Und als wir endlich schwammen, konnten wir um die Ecke schauen: Und da sahen wir den Wasserfall. Ein wunderbarer, traumhaft schöner Moment, dort unter diesem eiskalten Wasser. Nur, weil wir diesen Schritt gewagt haben.

Für mich ist das ein Bild für Glauben: Ich muss Schritte machen ins Tiefe, vertrauen, dass Gott etwas Gutes für mich vorbereitet hat und mich trägt, wo ich selber keinen Grund mehr unter den Füßen habe. Ich finde das in einem Bild, das der Prophet Hesekiel über den Heiligen Geist von Gott bekommen hat (Hesekiel 47,1-12). Ihr findet das in meiner Pfingstpredigt.

Euer Pastor Dietmar Gördel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Region Itzehoe feiert Tauffest im Freibad Lägerdorf

Das Tauffest der Region Itzehoe findet am 7. Juli ab 14 Uhr statt. Taufen werden die Pastoren von 10 Itzehoer Kirchengemeinden. Das Tauffest startet mit einem Gottesdienst, bei dem auch eine Tauferinnerung gefeiert werden kann.

Auch wir als St. Jakobi Gemeinde sind dabei und Pastor Dietmar Gördel bietet Taufe an, gerne auch als Ganztaufe, wozu das Freibad ja einlädt. Anmeldung im Büro oder bei Pastor Dietmar Gördel.

Verabschiedung von Patrick Landmesser

Zwei Jahre war unser Vikar Patrick Landmesser in unserer Gemeinde. Wir sind dankbar für so viele Begegnungen, für seinen Dienst, sein Lernen, sein Engagement.

Das Motto von Patrick ist: Jesus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Joh 8,12). Das ist ihm abzuspüren, dass er Jesus nachfolgt, sich von Jesu Licht führen lässt – und so selber zum Lichtträger wird in der Welt und in der Gemeinde. So bekam er von der Gemeinde auch ein reich gefülltes Sonnenglas, gefüllt mit guten Worten, mit Dank, mit Witzen, mit Segen.

Und es ist so schön, dass er in der Nachbarschaft bleibt. Zum 1. Mai wechselt er in die Kirchengemeinde Hohenlockstedt – und wird damit wahrscheinlich ab Sommer auch wieder Pastor bei uns, wenn der neue Pfarrsprengel „St. Jakobi Itzehoe und Kirchengemeinde Hohenlockstedt“ gegründet wird.

Hier der Verabschiedungsgottesdienst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und hier ein paar Bilder von der Verabschiedung:

Kindertage in den Osterferien

Was hatten wir für tolle Kindertage in den Osterferien. Die Kirche umgebaut, um Platz zu haben für den großen Kreis, für Theater und Erzählen. Im Saal lecker Frühstück und Mittag (ganz besonders war der Donnerstag, wo der Saal voll war mit Kindern und denen, die zu „Leib & Seele“ kommen). Toben im Garten und auf dem Spielplatz, Teebeutelspiel im Stadtteil, Ermutigungsgeschichten der Bibel… Einfach tolle Tage!