SinG: Gemeinsam singen

Mit anderen zusammen zu sein, zu singen, zu staunen, zu reden.

Wir laden ein, am Donnerstag 26. Mai um 18.30 Uhr Gemeinschaft bei SinG, dem offenen Singen des Chores, zu suchen – wir treffen uns draußen vor der Kirche, um frei singen zu können.

Herzlich willkommen zum
2. Ökumenischen Pfingsttreffen der CE und der GGE Nord für den Norden.

Herzlich willkommen zum
2. Ökumenischen Pfingsttreffen der CE und der GGE Nord für den Norden.

Das Schiff kämpfte im Sturm und die Männer fürchteten sich. Sie gingen zu IHM, der in ihrer Mitte schlief, um Halt und Hilfe zu holen. Und so wie auf dem Schiff alles in Bewegung war, ist heute der Eindruck, die ganze Welt ist in Bewegung geraten und unsere kleinen und großen Welten sind unsicherer geworden.

Mit dem Bild des Ankers wollen wir daran erinnern, dass es einen Halt gibt in einer haltlosen Zeit. Gleichzeitig sollen die Vorträge, der Lobpreis und die Gemeinschaft unseren Glauben stärken. Wir werden um die Erneuerung mit dem Heiligen Geist bitten, damit wir persönlich, unsere Gemeinden und Kirchen lebendig bleiben im Glauben und selbst Ankerplätze werden für die Menschen unserer Zeit.

Wir freuen uns auf Euch, in Erwartung eines sehr besonderen Tages für uns, unsere Gemeinschaften und Gemeinden, unsere Kirchen, unsere Stadt und den Norden Deutschlands.

Liebe Grüße und ein Gott befohlen,
Gisela Leenen, 1. Sprecherin CE
Jochen Weise, Pastor, 1. Vorsitzender GGE Nord

ORT

Ökumenisches Forum Hafencity
Shanghaiallee 12, 20457 Hamburg

Ereichbar mit der U1 „Meßberg“ (10 Min.) | der U4 „Überseequartier“ (7 Min.) | dem Bus 111 „Koreastraße“ (2 Min.)

PROGRAMM

Freitag, 3. Juni 2022
19:30 bis 21:30 Uhr

Ökumenischer Lobpreis- und Segnungs-Gottesdienst
„Anker in der Zeit“
Predigt: Jochen Weise, Pastor

Samstag, 4. Juni 2022
10:00 bis 14:00 Uhr

10:00 Uhr Begrüßung, Lobpreis
Gisela Leenen
Pastor Christopher Noll

10:30 Uhr Erster Vortrag
„Der Glaube als Anker in der Zeit“
Pastor Gàbor Kant

11:00 Uhr Pause

11:15 Uhr Zweiter Vortrag
„Die Hoffnung als Anker in der Zeit“
Pastorin Nora Steen

11:45 Uhr Mittagspause

12:30 Uhr Dritter Vortrag
„Die Liebe als Anker in der Zeit“
Bischof em. Dr. Hans-Jürgen Abromeit

13:00 Uhr Pause

13:15 Uhr „Veni Sancte Spiritus“
„Lobpreis und Bitte um Erneuerung mit dem Heiligen Geist“
Gisela Leenen, Jochen Weise, Pastor

14:00 Uhr Vaterunser und Segen

Musik und Lobpreis an beiden Tagen: David Grenzing
Musiker, Lobpreiser, Lobpreisleiter in Hamburg

Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erbeten, ein Mittagessen angeboten.

Für die Organisation ist eure Anmeldung sehr hilfreich:
ANMELDUNG PER E-MAIL

Deutschland betet gemeinsam

Liebe Beter und Interessierte an „Deutschland betet“,

Was für eine Freude, dass wir nun schon im dritten Jahr „Gemeinsam vor Pfingsten“  in Vielfalt und Einheit des Volkes Gottes um den Heiligen Geist bitten dürfen, dieses Mal LIVE aus der Kreuzkirche in Dresden.

Das Gebet findet am Montag, den 30. Mai 2022 von 19-20 Uhr statt und wird online per Youtube (www.deutschlandbetet.de) sowie auf Bibel TV und Sachsen Fernsehen übertragen.

Gerne möchten wir Sie von Herzen einladen, vor Ort oder online dabei zu sein und mit dem angehängten Flyer in Ihren Kirchen, Gemeinden oder Gebetskreisen auf das Gebetsevent aufmerksam zu machen.

Danke von Herzen, wenn Sie die Info weitergeben.

Seien Sie herzlich gegrüßt,

Fadi Krikor und Gerhard Proß

Gottesdienst

Wir erleben den Gottesdienst in St. Jakobi mit viel Nähe und Gemeinschaft – mit Gott und mit Menschen. Auch in diesen Tagen. Wir können Ihnen und Euch zwei Möglichkeiten anbieten, mit uns Gottesdienst zu feiern:

  • In unserer St. Jakobi Kirche. Unser Hygienekonzept muss akzeptiert werden und Sie müssen symptomfrei sein. Mit Maske ist auch Gemeindegesang möglich. 
  • In unserem Livestream auf YouTube.

Anliegen für das Fürbittengebet am Ende des Gottesdienstes können per WhatsApp oder Signal gesendet werden an 0178 8434413 

Haben Sie Fragen zur Predigt? Wünschen Sie sich ein Gebet oder möchten Sie Ihr Herz erleichtern? Gerne nehmen wir uns Zeit für Sie! Sie können uns einfach anrufen oder per Mail erreichen.

Einfach auf den Link bzw. das Foto klicken – und Sie kommen direkt zu unserem aktuellen Livestream-Gottesdienst auf Youtube:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Die Freude am Herrn ist unsere Stärke“ – wie viel Leben, Freude, Kraft ist in St. Jakobi, wenn wir miteinander Gottesdienst feiern, wenn wir erleben, wie Jesus in unserer Mitte ist. Auch jetzt feiern wir Gottesdienst, wenn auch nicht gemeinsam in der Kirche, sondern Jede und Jeder für sich zu Hause. Aber bei Gott fällt der Gottesdienst nicht aus. Gott feiert ihn auf jeden Fall. Wir sind eingeladen, von ihm, mitzufeiern… Er schenkt Gemeinschaft über alle Entfernung. Feiern wir ihn notfalls allein zu Hause, aber nicht einsam. Gottes Liebe verbindet. Gottes Wort verbindet. Ein Gebet verbindet. Ein Lied verbindet. Sonntags ist Gottesdienst. Nur anders. 

Die Gottesdienste der vergangenen Sonntage finden Sie hier: 

HIER KLICKEN FÜR UNSERE GOTTESDIENST AUF YOUTUBE:

Gebetsanliegen, die vertraulich von einer Gruppe Beter vor Gott gebracht werden, können auf Gebetskarten in den Briefkasten geworfen werden oder per Mail an Gebet@st-jakobi-iz.de.

Leitung Kinder- und Jugendarbeit

Wir freuen uns, dass bei uns jeden Tag was los ist in der Gemeinde. Jetzt suchen wir eine neue Leitung für unsere Kinder- und Jugendarbeit, da unsere Gemeindepädagogin zum Sommer St. Jakobi verlassen wird.

Ruft Gott Dich nach Itzehoe?

Stellenausschreibung Leitung (m/w/d) für die Kinder-und Jugendarbeit

Du hast Freude an der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und Interesse an ihrer Lebenswelt? Wir bitten Gott um eine Leitung, die sich mit Freude und Engagement in unsere Gemeinde einbringt, alte und neue Formate gemeinsam mit Ehrenamtlichen – und für Ehrenamtliche selbst – entwickelt und leitet.  Jemanden, der seinen eigenen Glauben vorlebt und andere begeistert. So wird ein Raum geschaffen, in dem junge Menschen sich willkommen fühlen, Gemeinschaft erleben, sich verändern lassen und Kirche mitgestalten.

Du kannst von uns erwarten:

  • Eine lebendige Gemeinde, die mutig Veränderungen angeht
  • Motivierte Ehren- und Hauptamtliche
  • Raum zur Weiterentwicklung
  • eine Stelle, die bis zu 39 Std. / Woche umfassen und gerne ab Juli 2022 besetzt werden soll
  • Vergütung nach KAT

Dir liegt am Herzen:

  • Planung, Durchführung, Begleitung und Weiterentwicklung von Gruppen wie Arche/Konfis/Pfadfindern/Jugendkreis/Familien
  • Ehrenamtliche befähigen
  • Mitwirkung im regionalen und kirchenkreisweiten Jugendkonzept
  • Vertrauensvoller Ansprechpartner für Kinder, Jugendliche und Familien
  • Administrative Aufgaben

Du bringst mit:

  • Ein klares JA zu unserem Leitbild: „Die Freude am Herrn ist unsere Stärke“
  • einen lebendigen christlichen Glauben und den Wunsch, diesen weiterzugeben
  • Pädagogische und theologische Ausbildung/Zusatzqualifikation (Erzieher/BA/Diplom)
  • Kontaktfreude und gute Kommunikationsfähigkeit
  • Kreativität und Professionalität
  • Fähigkeit und Freude am Arbeiten im Team mit Haupt- und Ehrenamtlichen
  • selbstständige Arbeitsorganisation bei gleichzeitiger Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Grundlegende EDV-Kenntnisse
  • Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildungen
  • Mitgliedschaft in einer ACK-Kirche

Wer wir sind:

Wir sind eine Profilgemeinde in der Region Itzehoe mit Menschen, die Jesus im Herzen haben, gerne lachen, Fehler machen und mutig Schritte gehen, um gemeinsam zu wachsen und Gemeinschaft zu erleben.

Weitere Informationen erhältst Du bei Pastor Dietmar Gördel (04821/42060 Mail) Wir freuen uns auf Deine Bewerbung per Mail.

Kirchenmäuse für Kinder von 2-6 Jahren

Die Kirchenmäuse krabbeln wieder:

Nach den Osterferien nehmen die Jüngsten das Gemeindehaus wieder in Beschlag. Wir spielen, singen, futtern Salzstangen und Obst, entdecken den Spielplatz und lernen Geschichten kennen. Aber wo hat sich die Kirchenmaus versteckt? Wer findet sie heute? Und was hat sie mitgebracht?

Das Familienangebot richtet sich an Eltern und Großeltern mit Kindern von 2- 4 Jahren und ist kostenfrei.

Anmeldung und weitere Infos: Lena Witt / Maike Harnau oder Mail.

Spenden

Es sind besondere Zeiten, die uns zeigen, wie wenig selbstverständlich Gesundheit, Frieden und Wohlstand sind. Die St. Jakobi Gemeinde ist auch in dieser Zeit verlässlich für Menschen da, getreu unserem Motto: In Not geboren, zum Trost erkoren. 

Bitte helfen Sie uns, dass wir unsere Aufgaben weiterhin gut erfüllen können. 

Ihre Spende ermöglicht unsere Arbeit für Menschen und Gemeinde Unsere Arbeit in der Kirchengemeinde wird von vielen Menschen getragen. Viele bringen sich durch ehrenamtliches Engagement ein. Viele spenden regelmäßig oder projektbezogen. Nur so können wir die umfangreiche Arbeit leisten. Das meiste von dem, was wir anbieten, ist allein aus Spenden finanziert. Und um all das zu leisten, benötigen wir ca. 63.000,-€/Jahr aus Spenden und Kollekten. Wir freuen uns über jede Spende, auch Sachspenden sind für uns eine große Hilfe. Gern stellen wir eine Spendenbescheinigung aus – geben Sie dafür bitte Namen und Adresse an. Vermerken Sie gerne einen Spendenzweck. Besonders für die Finanzierung der Kinder- und Jugendmitarbeiterin, für die Pfadfinderarbeit und die Kinder- und Jugendarbeit sind wir auf Hilfe angewiesen. Aber auch in bleibende Immobilien-Werte können Sie bei uns investieren und bei der Finanzierung unserer Baumaßnahmen in Kirche und Gemeindehaus mithelfen. Nur durch zahlreiche Spenden konnten wir im vergangenen Jahr unseren Kirchturm sanieren. Die Glocken geben uns gerade in dieser herausfordernden Zeit immer wieder das Gefühl der Zusammengehörigkeit und Heimat. Nur durch Spenden konnten wir in diesem Jahr in der Kirche Licht- und Videotechnik installieren, so dass Sie zu Hause mit uns Gottesdienst per YouTube feiern können. Damit Sie sehen, was wir mit dem uns anvertrauten Geld machen, kann unser Haushaltsplan unkompliziert im Gemeindebüro eingesehen werden. Fragen Sie uns einfach, was Sie wissen möchten. Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung. 

Ihr Pastor Dietmar Gördel

Spendenkonto Sparkasse Westholstein
IBAN: DE48 2225 0020 0001 0704 87
BIC: NOLADE21WHO
 

“So soll jeder für sich selbst entscheiden, wie viel er geben will, und zwar freiwillig und nicht aus Pflichtgefühl. Denn Gott liebt den, der fröhlich gibt.”

2. Korinther 9,7


Spenden für Brot für die Welt

Kinder sind unsere Zukunft. Doch viele Kinder auf dieser Welt haben kaum Zukunft, weil ihnen Chancen und Rechte verwehrt bleiben. Schenken Sie mit Ihrer Kollekte für Brot für die Welt den Kindern dieser Welt Zukunft – in der Pandemie und auch für danach. Brot für die Welt arbeitet mit Partnern rund um den Globus auch für die Zukunft der Kinder. Danke für Ihre Kollekte, um die wir Sie in diesem Jahr digital bitten unter www.brot-fuer-die-welt.de/spende

Ukraine-Hilfe

Wir wollen den Menschen in der Ukraine beistehen. Wir beten um Frieden (u.a. sonntags im Gottesdienst), wir sorgen uns, wir helfen. Neben Lebensmitteln, Verbandszeug und Kleidung brauchen die Menschen vor allem Hoffnung. Die ukrainische Bibelgesellschaft hat dazu auf biblischer Grundlage ein Traumaprogramm entwickelt. Aktuelle Infos und Spendenmöglichkeiten dazu auf der Seite der Deutschen Bibelgesellschaft.

Spenden für die Ukraine sind auch möglich über die Diakonie-Katastrophenhilfe.

Wir können ukrainische Bibeln zur Verfügung stellen. Bitte im Büro melden.

Eine Inspiration aus Lettland:

Kraft für einen neuen Tag. Ein Gebet.
Zusammen mit allem, was wir machen, wie wir uns beteiligen, wie wir helfen, unterstützen,
protestieren, schreien, wie wir unsere Einstellung demonstrieren, zusammen mit allem, was wir tun
und tun müssen, steht auch das Gebet. Die kleinste von allen Sachen, ein Senfkorn, aus dem ein
großer Baum wächst, die Hefe, die dafür sorgt, dass der Teig aufgeht, die teuerste Perle.
Wir beten. Nicht nur Du betest, und ich, aber wir. Das große „WIR“ , welches alleine in der Lage ist
das zu vollbringen, was der Einzelne nicht kann.
Wir beten. Für die Menschen deren Gesichter und Seelen wir in Fotos und Videos gesehen haben,
die wir uns eingeprägt haben, diese Menschen an die wir nicht mehr aufhören können zu denken, die
uns nicht mehr aus dem Sinn gehen, diese Menschen, in deren Augen wir blicken, deren Namen wir
aber nicht kennen, für die beten wir. Wir beten aber auch für alle diejenigen, die mit ihnen und hinter
ihnen stehen, vielleicht nicht mehr ins Bild passen, ihre Freunde, Verwandte, Nachbaren, Bekannte,
für die beten wir, und wünschen ihnen Segen, Gottes unsichtbares Sakrament!
Möge dieser Segen von Einem zum Nächsten gehen, von Mensch zu Mensch, und alle einbeziehen,
die dort in der Ukraine hoffen, glauben, besorgt sind, sich fürchten, kämpfen, leiden und sterben.
Wir beten. Für Menschen die wir als bewaffnete Gestalten erblicken, getrieben von einem bösen
Willen der nicht zu verstehen ist, wir können sie nicht in ihren Panzern sitzen lassen. Wir müssen
auch ihnen in die Augen blicken, und sei es nur in die Augen von einem von ihnen. Und dann die
Wut und den Willen die wir in uns fühlen sie zu verdammen zum Erlöschen zu bringen.
Dieses Gebet wird immer, immer einen finden, in dem sich etwas bewegen wird, vielleicht taucht in
ihm eine Frage plötzlich auf, ein Zweifel wird laut, sein Herz pocht, und etwas verändert sich.
Es wird Menschen geben, deren Herzen hart sind, deren Verstand verdunkelt. Aber wir werden weiter
beten. Denn wir wissen nicht in welchem Menschen die Kraft des Gebetes Wurzel schlagen kann,
und in welchem das Herz hart ist wie ein Boden voller Dornen der Lüge und Bosheit.
Sobald sich unser Gebet jedoch auf den Weg macht wird es von dem Einen zum Nächsten gehen, ein
Tag nach dem anderen, bis es eine Veränderung hervorruft, die umgestaltet. Einiges passiert dann
schon heute, einiges Morgen, nach einer Woche, aber vielleicht erst nach Monaten oder Jahren. Aber
es wird umgestalten.
Wir beten. Für die Ukraine und ihre Feinde. Für alle die helfen, unterstützen, sich beteiligen, spenden.
Und wir beten auch für uns- für Einigkeit und Zusammenhalt unserer Gesellschaft in Europa und der
ganzen westlichen Welt.
Viele beten täglich um 12:00 Mittag. In der Mitte des Tages. Heute muss das Gebet im Zentrum
stehen.
Dessen Kraft ist viel mächtiger als uns scheinen mag.
Wir müssen alles machen, was wir können, müssen dem Bösen, der Blindheit und dem Hass mit
allem entgegentreten was wir haben. Mit all unserem Mut, Hoffnung, Gebet und Segen. Mit einem
geraden Rücken, mit Glauben an Gott, an Menschlichkeit, Licht und Wahrheit.
Wahrhaftig.

Linards Rozentāls,
Pastor der Luther Gemeinde Riga, Lettland

Молитисяразом – Gemeinsam beten
Вибрані тексти українською та німецькою мовами Ausgewählte Texte auf Ukrainisch und Deutsch

O Herr, mach mich zum Werkzeug deines Friedens,
dass ich Liebe übe, wo man sich hasst,
dass ich verzeihe, wo man sich beleidigt,
dass ich verbinde, da wo Streit ist,
dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel drückt,
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält,
dass ich ein Licht anzünde, wo Finsternis regiert,
dass ich Freude bringe, wo Kummer wohnt.
Ach Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste,
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe,
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.
Denn wer hingibt, der empfängt,
wer sich selbst vergisst, der findet,
wer verzeiht, dem wird verziehen,
und wer da stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.

  Franz von Assisi zugeschrieben

CUT-Freizeit

Endlich CUT-Freizeit über Himmelfahrt für Konfis und Teens!

… ist so etwas wie Konfi-Halbzeit und ein Grund zum Feiern.
… steht für Workshops, Spiele, Impulse fürs Leben, Spaß u.v.m.
… ist für unsere Konfis verpflichtender Teil der Konfizeit
… ist für Freunde, Ex-Konfis von 13-17 Jahren ein offenes Angebot!
… findet in Drangstedt bei Bremerhaven statt: Mit Vollpension, Mehrbettzimmern, Busfahrt und allem drum und dran!

Mehr hier im Flyer:

7 Wochen mit

Passionszeit ist traditionell auch Fastenzeit. Der bewusste Verzicht kann ein sinnvoller Begleiter des Bedenkens der Passion (= des Leidens) Christi sein und der Besinnung Gestalt geben. Mit „7 Wochen mit“ setzen wir bewusst einen ergänzenden Akzent: Wir wollen Gelegenheit geben, das „Mehr“ Gottes wieder neu und bewusst in den Blick zu nehmen: Die vermeintliche Niederlage Christi wandelt sich in Gewinn: Nicht der Tod behält die Oberhand. Das Leben siegt! Gott will uns in unserem persönlichen Leben wie im Leben als Gemeinde reich machen. In der Begegnung mit ihm kommen wir zur Ruhe, können ihm Anteil geben an Freud und Leid, erleben seine Nähe, hören, was er uns zu sagen hat, empfangen Wegweisung und Segen.

In St. Jakobi wollen wir die Passionszeit nutzen, um uns mit den sieben Worten Jesu am Kreuz zu beschäftigen. Jeden Sonntag bedenken wir ein Wort im Gottesdienst. In der Woche laden wir Euch ein, das Wort weiterwirken zu lassen. Das kann in der persönlichen Stillen Zeit sein. In einer Zweierschaft (sprecht doch nach dem Gottesdienst jemanden an und verabredet Euch, in diesen Wochen miteinander unterwegs zu sein, vielleicht trefft Ihr Euch zu Hause, auf einem Spaziergang, bei Zoom… Oder Ihr nehmt es als Thema im Hauskreis durch (Kein Hauskreis? Info bei Pastor Dietmar Gördel)

Wir laden ein:

  • zu unseren Passionsgottesdiensten sonntags um 10 Uhr in der Kirche und im Livestream
  • zu Passionsandachten mittwochs um 19.30 Uhr in der Kirche
  • zur persönlichen Beschäftigung mit biblischen Texten und Gebet in der Passionszeit

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Passionszeit!

7 Wochen mit Passionstexten und -liedern findet in der Andacht mittwochs abends von 19:30h- 20:00h seinen liturgischen Ausdruck. In Stillezeiten, mit einer kurzen Textmeditation, Chorälen und Gebet begleiten wir Jesus in seinem leiden und Sterben und bringen das Leid dieser Welt vor Gott..

7 Wochen ausgerichtet auf Jesus

In den Gottesdiensten werden wir auf die 7 letzten Worte Jesu am Kreuz hören. Passend dazu gibt es einen Bibeltext mit Gesprächshilfen fürs gemeinsame Spazierengehen oder im Austausch am Küchentisch, für die persönliche Stille oder die Bibelarbeit in den Hauskreisen. Weiter unten steht jeweils Material zum Download bereit, im Foyer des Gemeindehauses liegt es nach den Gottesdiensten zum Mitnehmen aus.

7 Wochen mit Impulsen
Mitten in schlechten Nachrichten und Grübelkreisläufen dürfen wir uns heilsam unterbrechen lassen. Als Alltagsbegleiter senden wir montags, mittwochs und freitags einen kurze Nachricht aufs Smartphone. Das kann ein Zitat aus der Predigt sein, eine Frage zum Innehalten oder ein Anstoß zum Gebet. Wer in den Verteiler aufgenommen werden möchte, schreibt bitte eine Nachricht an 0178 8434413, wir nutzen die Messenger Signal, Whatsapp und SMS.